Wohlfühlen im Alter wird immer wichtiger

Bildquellenangabe: Rainer Sturm / pixelio.de

Bildquellenangabe: Rainer Sturm / pixelio.de

Wenn man älter wird, verändert sich manches im Leben. Veränderungen müssen aber nicht immer Schlechtes bedeuten, sondern können auch Gutes mit sich bringen. Die hohen Stöckelschuhe werden durch ein paar bequeme Schuhe ersetzt, aus der Klettertour wird beispielsweise eine Wandertour. Es gibt wenige Dinge, die man nur aus Altersgründen nicht mehr tun kann. Einfach einen Gang zurückschalten, heißt die Devise – und dies zu akzeptieren lernen. Es gibt nichts schlimmeres, als Menschen, die sich krankhaft an ihre vergangene Jugend klammern, und sich so selbst blockieren.

Rente

Die Zahl der Rentner in unserer Gesellschaft wird sich aufgrund des demographischen Wandels in nächster Zeit erhöhen. Momentan gibt es ca. 36 Millionen Rentner in der deutschen Bevölkerung. Auch hat sich die Einstellung der älteren Menschen im Vergleich zu früher verändert – die heutigen Rentner sind anders aufgewachsen. Viele sind wesentlich aktiver als noch die Generation vor ihnen. Reisen, Veranstaltungen besuchen und Unterwegs sein gehört für viele zum Alltag. Und nach einem meist ausgefüllten Arbeitsleben bietet sich für Viele nun zum ersten Mal die Gelegenheit, flexibel mit ihrer Zeit umzugehen.

Altersbedingte Beschwerden

Natürlich gehen die gelebten Jahre auch am Körper nicht spurlos vorbei. Die Gelenke schmerzen früher, die Füße tun weh wenn man länger läuft, die Sehkraft lässt nach und vielleicht hört man schlechter. Doch auch die Medizin hat Fortschritte gemacht und heutzutage lassen sich einige Leiden wirkungsvoll lindern, mit denen unsere Großeltern noch zu kämpfen hatten.

Hilfsmittel

Auch wurden zahlreiche Produkte speziell für die ältere Generation verbessert. Bei Schuhen beispielsweise findet man unterschiedliche Modelle, die sich an die Bedürfnisse älterer Füße anpassen. Die oft qualitativ hochwertigen Schuhe setzen auf bequemen Tragekomfort, auch in Fällen von eingeschränkter Gehfähigkeit. Spezialmodelle, wie beispielsweise Gesundheitsschuhe mit Abrollsohle erweisen sich besonders entlastend für die Gelenke und schonen die Füße. Es gibt sogar Modelle mit Stoßdämpfer im Fersenbereich, die an die Marathontechnik angelehnt sind. Sie wirken sich positiv auf die Gehbewegung aus und fördern die Bewegungsfreiheit. Für Senioren, die schlecht hören gibt es Produkte mit Sprachausgabe wie Uhr, Thermometer, Wecker oder Waage. Lupen in sämtlichen Variationen machen Sehbehinderten das Leben leichter, genauso wie eine Münzbox für Euro und Centmünzen, damit beim Bezahlen nichts mehr verwechselt wird. Für moderne Senioren gibt es Handys mit großer Tastatur und auch im Internet wird immer mehr auf Barrierefreiheit geachtet, das bedeutet, dass mit nur einem Klick die gesamte Darstellung vergrößert werden kann. Diese kleinen Dinge machen das Alltagsleben leichter und heben den sogenannten „Wohlfühlfaktor“ der älteren Menschen. Sich wohlzufühlen und solange es geht aktiv zu bleiben, ist die beste Voraussetzung, gesund zu bleiben. Somit sollte sich jeder von Zeit zu Zeit Gedanken machen, ob mit speziellen Produkten Abhilfe geschaffen werden kann.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.1/5 (7 votes cast)
Wohlfühlen im Alter wird immer wichtiger, 4.1 out of 5 based on 7 ratings
Both comments and pings are currently closed.

Comments are closed.