Ausdauersport wirkt antidepressiv

Bildquelle: Viola_pixelio.de

Dass Sport auf Körper und Seele eine gesunde Wirkung ausübt, ist allgemein bekannt. Wie jetzt eine Untersuchung der Universitätsklinik in Tübingen zeigte, kann Ausdauersport sogar bei schweren Depressionen dazu führen, dass Patienten auch ohne Medikamente von ihren Beschwerden befreit werden können.

Ausdauersport: Das Wundermittel bei Depressionen?
In dem vierjährigen Projekt wurden verschiedene Gruppen gebildet. Eine bestand aus Patienten, die unter wiederkehrenden Depressionen litten, die andere aus Personen, die keinerlei depressive Tendenzen hatten. Beide Gruppen absolvierten dieselben Trainingsprogramme. Sie mussten auf dem Laufband und dem Hometrainer über einen vorbestimmten Zeitraum Übungen durchführen. Dabei stellte sich heraus, dass sich durch den Ausdauersport der Nervenwachstumsfaktor, der eine Hauptursache für Depressionen ist, normalisierte. Einige der depressiven Teilnehmer kamen nach dem Projekt sogar völlig ohne Antidepressiva aus oder konnten auf ein zweites Medikament verzichten.

Kein Wundermittel aber zusätzliche Therapieform
Natürlich ist Ausdauersport kein Wundermittel bei Depressionen. Menschen in einer echten depressiven Phase schaffen es nicht von allein, sich zu sportlicher Betätigung aufzuraffen. Sie benötigen dafür die Hilfe des Arztes, der die Behandlung medikamentös unterstützt. Erst wenn der Patient so weit therapiert ist, dass er es aus eigenem Antrieb schafft, sich sportlich zu betätigen, lässt sich Ausdauersport als zusätzliche Therapie einsetzen. Dann aber zeigt sich eine positive Wirkung auf den Stimmungszustand.

Joggen, Radfahren oder Schwimmen
Zu den Ausdauersportarten gehören Joggen, Nordic Walking, Aqua-Gymnastik und Radfahren. Alle diese Sportarten lassen sich sowohl allein als auch in der Gruppe ausführen. Besonders mit anderen zusammen macht die sportliche Betätigung sogar Spaß. Die Bewegung an der frischen Luft, möglichst bei Tageslicht, wirkt zusätzlich stimmungsaufhellend. Ausdauersportarten lassen sich nahezu überall und zu jeder Tageszeit absolvieren. Ausrüstung ist kaum erforderlich. Sportkleidung, Joggingschuhe und ein stabiles Fahrrad mit etwas Zubehör, wie es zum Beispiel bei www.bikeunit.de angeboten wird, oder Badekleidung zum Schwimmen sind oft schon vorhanden oder können ohne große Kosten besorgt werden. Größere Vorbereitungen sind ebenfalls überflüssig. Besonders motivierend ist der Ausdauersport in der Gruppe. Die Teilnehmer können sich gegenseitig unterstützen und feste Verabredungen helfen dabei, das Trainingsprogramm durchzuführen.

Wenn auch Ausdauersport kein Allheilmittel bei Depressionen ist, so ist doch seine positive Wirkung unumstritten. Als zusätzliche Therapie hilft die sportliche Bewegung dabei, den Zustand depressiver Menschen entscheidend zu verbessern.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.5/5 (2 votes cast)
Ausdauersport wirkt antidepressiv, 4.5 out of 5 based on 2 ratings
Both comments and pings are currently closed.

Comments are closed.