Deodorant ohne Aluminium

Vimere - Deo ohne Aluminium

Vimere – Deo ohne Aluminium

Ein normales Deodorant hat einige Aufgaben. Als Antitranspirant verstopft dieses, mit Hilfe von Aluminiumsalz, die Hautporen in den Achselhöhlen, sodass kaum Schweiß hinaustreten kann. Der Schweißgeruch wird durch die desodorierende Funktion ausgeglichen und wirkt zudem aseptisch gegen Bakterien.

 

Was bewirkt das Aluminium?

Der menschliche Organismus nutzt manche Hautzonen, wie die Achselhöhlen zum Abstoßen von Schadstoffen. Durch die Verwendung von einem normalen Deo, wird die Schweißbildung drastisch reduziert, sodass der Körper kaum Schweiß über die Achselhöhlen ausscheiden kann. Bei vielen Menschen treten allergische Hautreaktionen auf. Zudem ist bekannt, dass die Verwendung von Aluminium-Deodorants, als Risikofaktor für Alzheimer sowie Brustkrebs in Frage kommt.

 

Deodorant ohne Aluminium

Viele Menschen greifen inzwischen auf ein Deo ohne Aluminium zurück. Laut einer Marktstudie wünschen sich 72% der Verbraucher ein Deo ohne Aluminium, welches nur wenig Schadstoffe auf Kleidung sowie Haut hinterlässt. Aus diesen Gründen bieten die Hersteller viele Aluminium-freie Deos an. Als gute Alternative gilt Urdeo von Laetitia. Urdeo ist ein basisches Deo, welches frei von Farb-, Parfüm- sowie Konservierungsstoffen ist. Dieses basische Deodorant enthält keine Moschusverbindungen, kein Aluminium und Parabene. Die Haut wird weiterlesen »

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 3.9/5 (9 votes cast)

Gerstengras – neu wiederentdeckt

Quelle: Wikipedia.de / Autor: Florian Gerlach (Nawaro)

Quelle: Wikipedia.de / Autor: Florian Gerlach (Nawaro)

Das volle Korn der Gerste ist als Nahrungsmittel schon seit Jahrhunderten fester Bestandteil des Speiseplans – seit einiger Zeit ist nun auch dessen Vorläufer, das Gerstengras, in fast aller Munde. Es bietet eine ungewöhnliche Dichte an Nährstoffen, Vitaminen, Mineralstoffen, Spurenelementen, Vitaminen, Bioflavonoiden, Enzymen und Antioxidantien, wie es kaum ein anderes Nahrungsmittel vorweisen kann. Nicht nur die Menge, sondern auch das Verhältnis dieser Stoffe zueinander und deren Balance ist ungewöhnlich und macht das Gras der Gerste nicht nur zu einem hochwertigen Lebensmittel, sondern hat auch positive Wirkung bei einer Vielzahl von Beschwerden:

  • Es verbessert das Wohlbefinden von Patienten, die an der chronischen Darmerkrankung Colitis Ulcerosa leiden.
  • Es wirkt positiv gegen das Risiko von Blutgerinnseln (eine häufige Ursache von Herzinfarkten, Schlaganfällen, Thrombosen und Lungenembolien).
  • Es wirkt ausgleichend auf den Säure-Basen-Haushalt: dieser ist häufig außer Balance, da in der modernen Gesellschaft säurebildende Nahrungsmittel in sehr hohem Maß verzehrt werden. Die daraus resultierende Übersäuerung bewirkt Unwohlsein und wirkt an vielen Zivilisationserkrankungen mit. weiterlesen »
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.8/5 (4 votes cast)

Das Burn Out Syndrom in der heutigen Zeit

Bildquellenangabe: Jorma Bork  / pixelio.de

Bildquellenangabe: Jorma Bork / pixelio.de

Menschen, die an Burn Out erkranken fühlen sich leer, sind ausgebrannt und haben das Gefühl, ihre eigenen Akkus nicht mehr aufladen zu können. Burn Out kennzeichnet einen Zustand totaler Erschöpfung, dessen Teufelskreis für mehrere Wochen oder Monate unterbrochen werden muss, um wieder in ein normales und gesundes Leben zurück finden zu können. Auf der Seite www.psycheplus.de kann ein Burn Out Test gemacht werden.

Wie geht es weiter?
Wer fürchtet, am Burn Out Syndrom erkrankt zu sein, sollte entweder den Haus- oder gleich einen Facharzt, einen Psychiater und Neurologen, aufsuchen. Hier gilt es festzustellen, ob und in welchem Maße die Krankheit besteht. Anschließend muss ein Lösungsansatz gefunden werden. Oft ist eine längere Krankschreibung ein Weg. Manchmal macht eine Tagesklinik Sinn und hin uns wieder ist auch die stationäre Aufnahme in ein spezialisiertes Krankenhaus angeraten.
Eine Gesprächstherapie oder auch begleitende Medikamente sind nicht immer der richtige Weg; hier muss für jeden Betroffenen die passende Lösung für den Weg raus aus der Erschöpfung gefunden werden. weiterlesen »

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.2/5 (6 votes cast)

Tee – der gesunde Außenseiter

Bildquellenangabe: sassi  / pixelio.de

Bildquellenangabe: sassi / pixelio.de

Tee ist nun wirklich keine Erfindung, die erst gestern entstanden ist, und trotzdem wird in Deutschland nur relativ wenig Tee getrunken. Die meisten Deutschen haben nun mal den Kaffee als ihr liebstes Heißgetränk erwählt. Pro Kopf verbrauchen die Deutschen knapp 7 Kilo Kaffee und nur 200 Gramm Tee im Jahr. Selbst die Ostfriesen, die immerhin 12-mal mehr Tee trinken als der Durchschnitt, vermögen es nicht diese Statistik stark zu beeinflussen.
Woran es liegt das die Deutschen so wenig Tee trinken und offensichtlich eher zu einem Kaffee greifen ist wahrlich schwer zu sagen. Doch fest steht: Im Gegensatz zum Kaffee, sind Tee und Gesundheit im Kopf der Deutschen eng miteinander verbunden. Kaffee gilt als abhängig machend und bei starkem Konsum als ungesund. Tee hingegen wird häufig explizit getrunken wenn eine Krankheit vorliegt und gilt auch sonst als entspannend und gesund.

Wichtige Inhaltsstoffe
Wichtige Inhaltsstoffe des Tees, in Bezug auf die Gesundheit, sind zum Beispiel Fluor und sogenannte Polyphenole. Tee, egal ob Grün- oder Schwarz-Tee, enthält ungefähr fünf Mal mehr Fluor als Kaffee und Fluor ist ein wirksames Mittel gegen Karies und Osteoporose. Die Wirkung des Fluors gegen Karies kommt natürlich nur dann zur Geltung, wenn der Tee nicht mit Unmengen an Zucker angereichert wird. Polyphenole sind sekundäre Pflanzenstoffe, die eine vorbeugende Wirkung gegenüber Krebs, Rheuma und diversen anderen Erkrankungen haben. weiterlesen »

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 3.8/5 (5 votes cast)

Altersbedingte Rückenschmerzen effektiv behandeln

Bildquellenangabe: Jerzy Sawluk  / pixelio.de

Bildquellenangabe: Jerzy Sawluk / pixelio.de

Im Alter sind Rückenschmerzen ein sehr häufig auftretendes Leiden. Diese kommen dabei nicht zwangsläufig von einer Krankheit, sondern können eine normale Verschleißerscheinung des Körpers sein. Es gibt diese Erscheinungen, da der Stoffwechsel und die Erneuerung der Zellen mit fortschreitendem Alter immer langsamer stattfinden, der Wassergehalt sinkt und auch die Reparaturprozesse des Körpers nicht mehr so schnell sein können. Speziell im Rücken wird Knochengewebe abgebaut und die Muskeln werden kleiner und unbeweglicher, was sich schnell in Schmerzen äußern kann. Auch im Bereich der Bandscheiben zeigt sich deutlich, dass der Körper weniger flexibel und belastbar ist als in jungen Jahren. Wer wann Rückenschmerzen bekommt ist noch nicht herausgefunden worden, fest steht jedoch, dass Bewegungsmangel, seelische Probleme oder Übergewicht das Risiko, von dem Leiden befallen zu werden, erhöhen.

 

Was tun gegen die Schmerzen?

Ständige Rückenschmerzen können eine starke Belastung bedeuten. Daher sollte man versuchen, die Schmerzen durch eine optimale Behandlung zu mindern oder im Idealfall langfristig loszuwerden. Massagen sind häufig eine gute Möglichkeit, das Leiden zu verringern, da sie zu einer Entspannung der Muskeln führen. Rückenmassagen lösen Verspannungen gezielt und steigern die Gewebedurchblutung. Auch verbessern sie langfristig die Funktion der Wirbelsäule. Nicht immer sind Massagen jedoch das ideale Mittel zur Behandlung von Rückenschmerzen. weiterlesen »

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 3.8/5 (6 votes cast)

Die Lippen – ein unterschätztes Organ

 Urheberrecht - Bildquellennangabe: schankz /shutterstock.com

Urheberrecht – Bildquellennangabe: schankz /shutterstock.com

Die Lippen des Menschen bestehen nicht nur aus dem sichtbaren Teil, dem Lippenrot, sondern sind von einem Muskel unterlegt, der eine wesentliche Rolle für unsere Mimik spielt. Als weitere Besonderheit ist die Lippenhaut extrem dünn. Besteht die Haut normalerweise aus weit über 10 Zellschichten, so verfügen die Lippen nur über drei bis fünf Schichten.

Außerdem haben die Lippen keine Talgdrüsen, die eine Abwehrschicht gegen Umwelteinflüsse und Krankheitserreger bilden können. Das macht die Haut nicht nur dünn, sondern auch noch anfällig. Sie trocknet leicht aus und wird rissig. Einen Effekt, den man vor allem im Winter beobachtet.

Die Lippen sind nicht nur für die Mimik wichtig. Das Schließen des Mundes bei Nahrungsaufnahme, das Ausformen von Worten oder das Tasten gehören auch zu ihren Funktionen. Da sie besonders viele Nerven enthalten, sind sie auch eine erogene Zone. weiterlesen »

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 3.5/5 (4 votes cast)

Klinoptilolith

In der heutigen Zeit spielt Gesundheit eine wichtige Rolle im Leben eines Menschen, denn mit zunehmender Umweltbelastung steigt auch die Anzahl der Gifte im Körper. Doch es sind nicht nur Umweltfaktoren die dem Körper zu schaffen machen, sondern auch eine ungesunde Lebensweise wie Nikotin, Alkohol oder fetthaltige Nahrungsmittel belasten den Organismus erheblich. Deshalb ist es besonders wichtig den Körper einer regelmäßigen Entgiftung zu unterziehen. Hier kommt zum Beispiel das Vulkanmineral Klinoptilolith zum Einsatz, welches einen großen Effekt bei der Entgiftung des Körpers erzielen kann. Von zahlreichen Fachärzten wird deshalb ein- bis zweimal jährlich die Anwendung von Klinoptilolith (klinoptilolith.org) empfohlen, welche insbesondere im Frühjahr und im Herbst angewendet werden sollte.

 

Entgiftung des Körpers durch die Anwendung von Klinoptilolith
In der Medizin wird Zeolith heutzutage auch von Ärzten eingesetzt, um eine sogenannte Basisentgiftung zu erzielen, dies ist allein deshalb besonders wichtig, da sich mit einem entgifteten Körper wesentliche effektivere Therapien erreichen lassen. Einen hohen Anteil an Zeolith hat das Präparat Toxaprevent von Froximun, das innerlich in Form von Kapseln eingenommen wird.

Froximun Toxaprevent Pure 180 Kapseln

Froximun Toxaprevent Pure 180 Kapseln

Auf der einen Seite ist dieses Vulkanmineral zur innerlichen Anwendung ein sehr effektives Mittel gegen Gifte im Körper aber es eignet sich auch hervorragend zur Verwendung als Badezusatz, um ein entspanntes Vollbad oder gar ein wohltuendes Fußbad zu genießen. Dabei verfügt Zeolith über eine enorm hohe Ionenaustauschfähigkeit, welche eine chemische Stabilität garantieren. weiterlesen »

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.5/5 (6 votes cast)

Wohlfühlen im Alter wird immer wichtiger

Bildquellenangabe: Rainer Sturm / pixelio.de

Bildquellenangabe: Rainer Sturm / pixelio.de

Wenn man älter wird, verändert sich manches im Leben. Veränderungen müssen aber nicht immer Schlechtes bedeuten, sondern können auch Gutes mit sich bringen. Die hohen Stöckelschuhe werden durch ein paar bequeme Schuhe ersetzt, aus der Klettertour wird beispielsweise eine Wandertour. Es gibt wenige Dinge, die man nur aus Altersgründen nicht mehr tun kann. Einfach einen Gang zurückschalten, heißt die Devise – und dies zu akzeptieren lernen. Es gibt nichts schlimmeres, als Menschen, die sich krankhaft an ihre vergangene Jugend klammern, und sich so selbst blockieren.

Rente

Die Zahl der Rentner in unserer Gesellschaft wird sich aufgrund des demographischen Wandels in nächster Zeit erhöhen. Momentan gibt es ca. 36 Millionen Rentner in der deutschen Bevölkerung. Auch hat sich die Einstellung der älteren Menschen im Vergleich zu früher verändert – die heutigen Rentner sind anders aufgewachsen. Viele sind wesentlich aktiver als noch die Generation vor ihnen. Reisen, Veranstaltungen besuchen und Unterwegs sein gehört für viele zum Alltag. Und nach einem meist ausgefüllten Arbeitsleben bietet sich für Viele nun zum ersten Mal die Gelegenheit, flexibel mit ihrer Zeit umzugehen.

Altersbedingte Beschwerden

Natürlich gehen die gelebten Jahre auch am Körper nicht spurlos vorbei. Die Gelenke schmerzen früher, die Füße tun weh wenn man länger läuft, die Sehkraft lässt nach und vielleicht hört man schlechter. Doch auch die Medizin hat Fortschritte gemacht und heutzutage lassen sich einige Leiden wirkungsvoll lindern, mit denen unsere Großeltern noch zu kämpfen hatten. weiterlesen »

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.1/5 (7 votes cast)

Sixtus – Balsam für Seele, Beine und Gesäß

Sixta Beinbalsam
Sixta Beinbalsam gilt als das Optimum unter den kosmetischen Naturprodukten für eine natürliche Tagespflege der Beine. Die ätherischen Öle mit Wacholder-, Salbei-, Latschenkiefer-, Rosmarin- und Lavendel-Essenzen beruhigen die Hautstruktur und straffen das Bindegewebe. Durch die Inhaltstoffe aus Naturfetten wirkt die Emulsion durchblutungsfördernd. Die Haut fühlt sich spürbar glatter an. Unschöne Verfärbungen der Haut, wie sie beispielsweise nach dem Epilieren auftreten können, werden durch die Intensivpflege gemindert. Für ein möglichst gutes Hautergebnis sollte das Beinbalsam täglich auf die Beine aufgetragen und einmassiert werden.

Sixtus Gesäßcreme
Die Gesäßcreme der Firma Sixtus ist eine Intensivpflege für den ‚perfekten Sitz‘. Gerade bei Gesäßproblemen durch intensiven Ruder- und Radsport helfen die pflanzlichen Naturprodukte gegen Wundreibung. Bei Radsportlern gilt besonders die Sixtus Gesäßcreme als ein viel bewährter Klassiker. testberichte.de lobt an dem Produkt neben der Wirksamkeit vor allem die hygienische Entnahmemöglichkeit durch einen praktischen Pumpspender. Die Dosierung wird dadurch immens vereinfacht. Die Sixtus Gesäßcreme besteht aus natürlichen Ölen und Fetten vermischt mit einer Rezeptur aus Kräutern der Kamillenblüte und der Ringelblume. Dadurch erhält die Creme eine angenehme Konsistenz, die sich leicht auftragen lässt. Sie zieht gut in die Haut ein und hinterlässt einen angenehmen Kräutergeruch auf der Haut. weiterlesen »

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.0/5 (6 votes cast)

Wohnen im Alter – darauf sollten Sie bei der Wohnungssuche achten

Bildquellenangabe: Rainer Sturm/pixelio.de

Egal ob in einem Eigenheim oder in einer Wohnung, wenn es um das Thema des Wohnens im Alter geht, sollten Sie viele Aspekte beachten. Immerhin geht es darum, den eigenen Lebensabend so komfortabel wie möglich zu verbringen.

Wenn Treppen zu einem unüberwindbaren Hindernis werden
Treppensteigen kann im Alter mühselig werden, gerade wenn man die Vielzahl an altersbedingen Erkrankungen des Bewegungsapparats bedenkt. Daher sollten Sie darauf achten, dass Treppen weder zu steil und eng, noch eine zu kleine Trittfläche besitzen. All das kann im Alter schnell zu einem wirklichen Hindernis werden. Daher bietet sich es an, auf breite Treppenhäuser zu achten, denn diese bieten den Vorteil, dass sich hier problemlos ein Treppenlift installieren lässt. So ergibt sich auch im hohen Alter die Möglichkeit, im Eigenheim zu verbleiben und nicht gezwungen zu sein, in ein entsprechendes Seniorenwohnheim umziehen zu müssen. Bei einer Wohnung bietet es sich natürlich an, Parterre zu wohnen, hier gibt es in aller Regel nur wenige Treppenstufen zu überwinden.

Die Barrierefreiheit
Egal ob es sich um ein Eigenheim oder eine Wohnung handelt, barrierefrei sollte das Wohnobjekt immer sein. Das bedeutet, dass alle Türrahmen breit genug sind, damit Sie sich auch mit einem Rollator passieren lassen. Selbiges gilt natürlich auch für Flure und insbesondere für Badezimmer. Zu empfehlen ist ein großes Badezimmer, in welchem Sie sich auch mit einem Rollator ohne Not bewegen können. Barrierefrei bedeutet auch, bei einer weiterlesen »

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.5/5 (2 votes cast)